Energie Konsequent Optimal Nutzen 

 

Förderung von Energieberatung im Mittelstand

______________________________________________________________________________

                                                    
Energieeffizienz als Wettbewerbsvorteil nutzen!


In Zeiten der Energiewende ist Effizienz beim Energieverbrauch wichtiger denn je.


Energieeinsparung bedeutet Vorteile im Wettbewerb und bei der Kostenstruktur.


Deshalb zahlt sich unabhängige Fachberatung mehrfach aus:


  • Ermittlung möglicher Energieeinsparungen durch staatlich geförderte Auditierung nach DIN EN 16247-1
  • Verwertbare Erkenntnisse aus der Lebenszykluskostenanalyse
  • Wirtschaftlichkeit von Effizienzmaßnahmen
  • Konzepte zur Abwärmenutzung
  • Erstellung konkreter Handlungsempfehlungen
  • Hinweise auf Förder- und Finanzierungsangebote von Verbesserungsmaßnahmen


Warum wird gefördert?

Bedingt durch eine Richtlinie des Bundesamtes für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 1. Dezember 2017 vergibt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

 

nicht rückzahlbare Zuschüsse von bis zu 80% (!)

 

der Beratungskosten in kleinen und mittleren Unternehmen.

 

Durch diese Förderung kann sich jedes Unternehmen eine Energieberatung zur Kostenreduzierung leisten.

 

EKON realisiert bereits seit Jarzehnten durch individuelle Betriebsbegehungen und Nutzung einer computergestützten Datenbank bei über 90% aller Kunden Einsparungen unter anderem bei allen leitungsgebundenen Energiearten bis in den zweistelligen Prozentbereich.


Auch bei kleinen Unternehmen ist sehr oft mehr Einsparungspotential realisierbar als gedacht.

 

Durch die von EKON erstellten Amortisationsrechnungen kann jedes Unternehmen die entsprechende Wirtschaftlichkeit selbst bewerten und bei Sinnhaftigkeit gegebenenfalls Investitionen tätigen.

                                                 

Was müssen Sie tun?

 

7 Schritte zur Energieeffizienz

 

1)   Sie schließen mit EKON eine Absichtserklärung zur Auditierung einer

      Energieberatung nach DIN EN 16247-1 ab.

 

2)   Sie erhalten von EKON einen Kostenvoranschlag.

 

3)   Sie beantragen online beim BAFA den Zuschuss und senden den

      Kostenvoranschlag mit.

      (Bei Erstellung einer entsprechenden Vollmacht übernimmt EKON das

       für Sie.)

 

4)   Nach Erhalt des „Zuwendungsbescheides“ (Zuschussgenehmigung)

      tritt die Rechtswirksamkeit des Auftrages in Kraft.

 

5)   Die Energieberatung wird innerhalb von 12 Monaten durchgeführt und

      endet mit der Vorlage des schriftlichen Abschlussberichtes.

 

6)   Anschließend reichen Sie eine Kopie der Beraterrechnung sowie den

      Abschlussbericht beim BAFA ein.

      Nach positiver Prüfung der Abrechnungsunterlagen zahlt das BAFA

      den Zuschuss umgehend direkt an Sie aus.


7)    Sie erhalten durch EKON eine Urkunde über die erfolgreich durchge-

       führte Auditierung.

                                                    
Der Auftragsgegenstand der Auditierung nach DIN EN 16247-1 beinhaltet (Auszug):

 

Die Durchführung eines Energieaudits mit Empfehlungen zu weiterführenden Untersuchungen bzw. Maßnahmen und Hinweisen auf Fördermöglichkeiten in den nachstehenden Bereichen:

 

Gebäudetechnik


  • Strom- und Wärmeerzeugung
  • Warmwasserversorgung
  • Beleuchtungssystem
  • RLT-Anlagen
  • Klima- und Kälteanlagen
  • Druckluftanlagen
  • Elektrische Antriebe und Pumpen
  • Informations- und Kommunikationstechnologie
  • sonstige Gebäudetechnik


Produktionsprozesse und -anlagen


Transport


Der Auftragsgegenstand der Energiebeschaffung beinhaltet (Auszug):

 

  • Prüfung auf Rückerstattungsmöglichkeiten
  • Prüfung und Modifizierung von Vertragskonditionen
  • Erfassung und Kontrolle der Energiekosten
  • Überprüfung der Abgaben und Sonderumlagen (EEG, KWKD, Energiesteuer)
  • Realisierung von Einsparvorschlägen bei Energieversorgern


Gerne besuchen wir Sie kostenlos und unverbindlich in Ihrem Unternehmen, um weiterführende Fragen persönlich mit Ihnen abzuklären.